Günstig auf selberfliegenlernen.de werben und neue Kunden gewinnen?
Hier klicken!

Segelfliegen ausprobieren

Unverbindlich mitfliegen

Selbst einmal Segelfliegen ausprobieren, ohne direkt viel Geld für Flugstunden bei einer Flugschule ausgeben zu müssen, ist bei einem lokalen Segelflugverein oder einer Flugschule meist kein Problem. Entweder man kommt einfach einmal an einem schönen Wochenend- oder Feiertag auf den Flugplatz (das beste Wetter herrscht übrigens, wenn sogenannte "Cumuluswolken", also Schönwetterwolken am Himmel stehen) und frägt einfach einmal nach einer Mitfluggelegenheit oder man geht auf Nummer sicher und ruft zuvor am Platz an. Telefonnummern finden sich meist auf den Webseiten der lokalen Vereine. Übrigens ist es meist kein Problem, auch vom hinteren Sitz aus das Flugzeug zu steuern und so auch etwas selber zu fliegen.

"Schnupperfliegen"

Viele Vereine und Flugschulen bieten aber auch die Möglichkeit des Schnupperfliegens an - hier sitzt man dann direkt von Anfang an ganz vorne und lernt von Anfang an die Grundlagen des Fliegens kennen. Natürlich nicht nur einmal, sondern meist ein ganzes Wochenende oder gleich einen ganzen Monat lang - je nach eigenem Belieben. Übrigens lassen sich diese Flugstunden dann meist auch direkt auf die Ausbildung anrechnen, wenn man später mit dieser weiter machen möchte.

Die Ausbildung

Wer dann Lust bekommen hat und mit der Ausbildung anfangen möchte, der kann sich auf der Seite "Voraussetzungen" mit den Anforderungen an zukünftige Piloten vertraut machen und sich dann über den Verlauf der Ausbildung informieren.