Günstig auf selberfliegenlernen.de werben und neue Kunden gewinnen?
Hier klicken!

Motorfliegen ausprobieren

Unverbindlich mitfliegen

Wer einfach einmal sehen will, wie es ist, selber zu fliegen und selbst ein Sportflugzeug zu steuern, der sollte einfach einmal einen Verein oder eine Flugschule in der Nähe anrufen und nachfragen, ob es möglich wäre, einmal mitzufliegen. Dies ist in der Regel kein Problem. Wer speziell etwa das Fliegen eines Ultraleichtflugzeugs ausprobieren möchte, der kann natürlich auch diesen Wunsch äußern - vorausgesetzt ein solches Motorflugzeug ist am Platz überhaupt vorhanden, denn nicht überall dürfen etwa Motorflugzeuge oder Ultraleichtflugzeuge starten. Einmal selbst Hand an den Knüppel anzulegen ist übrigens meistens kein Problem.

"Schnupperfliegen"

Falls man mit dem Gedanken spielt, die "Schnupperstunde" oder die "Schnupperstunden", je nach dem, wie lange man unterwegs sein möchte, direkt auf eine möglicherweise folgende Ausbildung anrechnen zu lassen oder etwas länger als nur einen Flug schnuppern will, sollte man direkt bei der Flugschule oder dem Verein nach einem Schnupperangebot fragen. Für ein Wochenende, eine Woche oder einen Monat ist man dann fest mit dabei und erlebt den gesamten Betrieb "hautnah".

Die Ausbildung

Wer dann Lust bekommen hat und mit der Ausbildung sowie dem selber fliegen anfangen möchte, der kann sich auf der Seite "Voraussetzungen" mit den Anforderungen an zukünftige Piloten vertraut machen und sich dann über den Verlauf der Ausbildung informieren.